Mitarbeiter-Interview:
Katharina Remes – Steuerberaterin


Zum Jahreswechsel ist Herr Franz Josef Dünnebacke nach langjähriger Tätigkeit aus unserer Kanzlei ausgeschieden und in den wohlverdienten Ruhestand eingetreten. Wir bedanken uns bei ihm für die erfolgreiche, vertrauensvolle Mitarbeit und wünschen ihm für den neuen Lebensabschnitt alles Gute. Seine Mandate werden weiter durch uns betreut und von unserer Steuerberaterin Frau Katharina Remes übernommen, die wir Ihnen hiermit näher vorstellen möchten:


 


Wie sind Sie zu TGP gekommen und seit wann sind Sie für TGP tätig?
Im Rahmen meiner Vorbereitung zur Steuerberaterin hatte ich den Wunsch, mich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Ich habe die Tätigkeit bei TGP im Oktober 2016 aufgenommen.


Wie ist Ihr beruflicher Werdegang?
Meine Ausbildung zur Steuerfachangestellten habe ich im Juni 2009 abgeschlossen. Die Fortbildung zur Steuerfachwirtin absolvierte ich erfolgreich im März 2013. Seit Beginn der Ausbildung konnte ich Praxiserfahrungen in einer Beratungskanzlei sammeln, z.B. selbständige Mandatsbetreuung. Nach erfolgreich bestandener Steuerberaterprüfung, wurde ich im April 2017 offiziell zur Steuerberaterin bestellt.


Was sind Ihre Aufgaben und was macht Ihnen dabei am meisten Spaß?
Meine Hauptaufgabe besteht in der selbständigen Mandatsbetreuung, insbesondere die steuerliche und betriebswirtschaftliche Beratung von Privatpersonen und Unternehmen sowie die Erstellung von Jahresabschlüssen und Steuererklärungen.
Die langjährige Zusammenarbeit mit den Mandanten und die gemeinsame Suche nach Optimierungen, bereitet mir große Freude und ist in meiner täglichen Arbeit ein guter Motivator.


Was macht die Arbeit bei TGP besonders/wie fühlen Sie sich im TGP-Team?
Es entsprach meinem Wunsch, in einer größeren Kanzlei zu arbeiten. Bei TGP sind knapp 30 Mitarbeiter tätig. Es wird ein freundschaftliches Miteinander gepflegt und ein gemeinsames Arbeiten praktiziert. Besonders die abwechslungsreichen Aufgaben empfinde ich als sehr reizvoll. Aus diesen Gründen fühle ich mich seit Beginn meiner Tätigkeit sehr wohl bei TGP.


Woran erkennt man Ihren Arbeitsplatz?
Auf meinem Schreibtisch steht ein Foto von meinem Hund – ein Westhighland-Terrier.


Würden Sie TGP als Arbeitgeber weiterempfehlen?
In jedem Fall kann ich TGP empfehlen, nicht nur wegen des guten Betriebsklimas, sondern vor allem wegen der guten Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.


 



Zurück zur vorherigen Seite...